Urlaubs-Express beendet Sommersaison erfolgreich

Mit der pünktlichen Ankunft von UEX 1846 von München nach Hamburg ist die vierte Sommersaison des Urlaubs-Express zu Ende gegangen. Das UEX-Team dankt allen Fahrgästen für ihr Vertrauen, aber auch für Verständnis und die Geduld in einer Sommersaison mit hohen Belastungen durch die Corona-Krise und jeder Menge Arbeit, um den UEX durch alle Auflagen, Vorschriften und Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise zu manövrieren.

In der Nacht zum Montag wurde der letzte UEX-Zug der Sommersaison mit der kölschen Zug-Nummer 1111 und dem Zugnamen UEX „Zerück noh Kölle“ in die Heimat der Train4you überführt. Insgesamt konnte der UEX ab dem Neustart am 28. Juni noch 56 Nachtzüge durchführen, also ungefähr ein Drittel der vor Corona geplanten Umläufe. Die Pünktlichkeitsquote war im Sommer mit mehr als 92 Prozent erneut erfreulich hoch.

Das UEX-Sommerprogramm 2021 ist bereits zur Buchung freigegeben. Neu im UEX-Fahrplan sind unter anderem die Nacht- und  Autoreisezüge nach Wien. Die bewährten Relationen ab Hamburg und Düsseldorf nach Verona, Villach, Innsbruck, München und Lörrach werden weiter als Autoreisezüge angeboten. Verstärkt setzt der UEX auch auf Nachtzug-Kunden ohne Fahrzeug und hat deswegen attraktive Direktverbindungen zum Beispiel nach Seefeld in Tirol und Garmisch-Partenkirchen im Programm. Auf den meisten Relationen kommen zudem spezielle Fahrrad-Transportwagen zum Einsatz. Die Sommersaison 2021 beginnt am 12. Mai mit einem UEX nach Lörrach. An diesem Tag feiert der UEX sein fünfjähriges Betriebs-Jubiläum – am 12. Mai 2017 fuhren die ersten Urlaubs-Express nach Verona und Lörrach.